lukas-blazek-mcSDtbWXUZU-unsplash
I’ve got the brains | You’ve got the looks | Let’s make lots of Money – Pet shop boys

Unser Text-Mining ist stark – aber irgendwas fehlte

Sei es Adverse Event Detection, Technology-Scouting oder die Analyse von Covid Patientendaten – In den letzten 15 Jahren haben wir tonnenweise unstrukturierter Daten extrahiert, kategorisiert und präzise Vorhersagen gemacht. Dies hat uns einige Auszeichnungen und mehr als 100 zufriedene Kunden im Gesundheitswesen und in der Life Science Branche gebracht.  Daneben haben wir viel in die Forschung und Entwicklung des Medical Text Minings investiert und unsere Ergebnisse in den einschlägigen Journals publiziert.  Auch technologisch gehen wir mit der Zeit, so kann man ab Sommer auch 3rd Party Python Modelle auf unseren Produkten ausführen und vieles mehr (Freut Euch auf das neue Major Release). Man kann also mit Fug und Recht sagen, bei Natural Language Processing (NLP) sind wir im Life Science Sektor eine sehr gute Adresse. Doch im Bereich Grafik und Datenvisualisierung waren wir immer ein wenig zurück…und das haben wir jetzt behoben!

Einführung von PowerBI/Tableau

Damit unsere Kunden ihre Daten nicht nur strukturiert vorliegen haben, sondern um auch die Analysen einfacher zu gestalten, haben wir unsere Produkte mit den gängigen BI Tools verknüpft.  Spezifisch haben wir einen Konnektor für Tableau gebaut und ein einfaches Tutorial zur Einrichtung von Power BI – fertig in nur wenigen Minuten, hinzugefügt. Wir haben uns bewusst dazu entschieden die Datenaufbereitung und Visualisierung über gängige BI Tools anzubieten, da diese schon bei den meisten Kunden vorhanden sind und ihre Mitarbeiter mit der Handhabung schon vertraut. Damit setzen wir unseren Weg fort, Textanalyse für möglichst viele Unternehmen so einfach wie möglich zu machen, ohne dass ein spezieller Programmier- oder Datascience-Hintergrund benötigt wird.
Im Folgenden zeigen wir ihnen zwei Beispiele aus unseren bestehenden Use-Cases. Sie liefern auf Knopfdruck übersichtliche und aussagekräftige Visualisierungen. (Bitte beachten Sie, dass sowohl PowerBI als auch Tableau für alle unsere Produkte verwendet werden können).

Elektronische Patienten Akten ePA (Power BI)

Mit der Averbis Health Discovery haben sie bereits die Möglichkeit, schnell aussagekräftige Einblicke in wichtige Key-Metrics Ihrer ePA-Datenbank zu erhalten. Mit der zusätzlichen Unterstützung von PowerBI können sie diese Erkenntnisse nun in einem visuellen Format erhalten, das Ihnen einen besseren Überblick über Ihre Analysen gibt. Sie können jetzt einfach die Metriken, die sie visualisieren möchten, aus Ihren Health Discovery-Suchergebnissen auswählen und Ihr persönliches Dashboard erstellen. Anstatt sich durch Listen von z.B. Diagnosen oder Prozeduren zu arbeiten, ermöglicht Ihnen die Visualisierung, Trends und Ausreißer in Ihren Datensätzen schnell zu erkennen. Das erleichtert das Verständnis der Ergebnisse enorm. Außerdem können sie diese Visualisierungen direkt exportieren, um sie in Präsentationen, wissenschaftlichen Arbeiten o.ä. zu verwenden. So geben Sie anderen einen schnellen und vollständigen Überblick über ihre Ergebnisse.

Literaturklassifizierung (Tableau)

Einer unserer beliebtesten Anwendungsfälle für die Averbis Information Discovery Plattform ist die automatisierte Literaturklassifizierung von wissenschaftlichen Arbeiten. Die eingesetzte Kombination aus NLP und Machine Learning reduziert den Aufwand für interne Experten oder externe Dienstleister um bis zu 85%. Mit den hinzugekommenen Möglichkeiten der Datenvisualisierung durch PowerBI oder Tableau können sie noch mehr Zeit sparen und erhalten gleichzeitig aussagekräftige Zusammenfassungen. Unten sehen sie ein Beispiel-Dashboard einer Literaturklassifizierung bezüglich der Erkennung von „adverse events“. Das interaktive Tableau-Dashboard ermöglicht Ihnen, einen schnellen und vollständigen Überblick über die wichtigsten Metriken zu erhalten. Sie können auswählen, welche Key-Metrics sie sehen möchten und erhalten detailliertere Ansichten per Drill-down. Zusätzlich können sie Filter, wie den Betrachtungszeitraum auswählen, der in die Analyse einbezogen werden soll, indem sie den Schieberegler in der Mitte verwenden. So sieht es nicht nur besser aus, sondern spart auch Zeit beim Anordnen und Anpassen Ihrer Suchen.

Mit den Schnittstellen zu Power BI und Tableau machen Sie aus Ihren unstrukturierten Daten noch mehr und wir können mit gutem Gewissen sagen:

 „you’ve got the brains and you got the looks!“

Für weitere Informationen zur Integration von Power BI klicken Sie hier. Für Informationen bezüglich der Anbindung an Tableau oder anderen Fragen senden sie uns bitte eine E-Mail an sales(Replace this parenthesis with the @ sign)averbis.com oder nutzen sie unser Kontaktformular.