Averbis ermöglicht schnelle und präzise Suche in klinischen Befunden

05.06.2012

Averbis ermöglicht schnelle und präzise Suche in klinischen Befunden

Freiburg i. Breisgau – 5. Juni 2012. Wollte eine Klinik eine klinische Studie durchführen oder wollten Ärzte in Befundsammlungen nach speziellen Sachverhalten fahnden, erforderte dies bisher eine äußerst komplizierte und zeitaufwendige Suchanfrage. Mit dem Recherchetool von Averbis GmbH sollen Ärzte schon bald sämtliche Freitextdokumente ihrer Klinik nach Diagnosen, besonderen Befundmerkmalen, Alter, Geschlecht und weiteren Kriterien in kürzester Zeit automatisch durchsuchen können.

Ob es um unerwünschte Nebenwirkungen von Medikamenten geht oder um die Frage, ob das Krebsrisiko bei Kindern nach Computertomografien steigt: Relevante Patientengruppen möglichst vollständig zu identifizieren, ist von großer Bedeutung für wissenschaftliche Fragestellungen. Aber auch im ‚Multimedia-Zeitalter‘ liegt die meiste Information, die dafür notwendig ist, nach wie vor als Text vor. In Kliniken entstehen jeden Tag tausende und abertausende solcher unstrukturierten Texte in Form von Arztbriefen, Pathologie- und Radiologieberichten. Von einem schnellen und gezielten Zugriff auf die Informationen und das Wissen in diesen Dokumenten konnten Forscher bisher aber nur träumen.

Das soll sich nun ändern. Averbis GmbH arbeitet gemeinsam mit der Medizinischen Universität Graz an einem Recherchetool, das die Suche in sämtlichen Freitextdokumenten über alle Fachabteilungen einer Klinik hinweg erlaubt. „Mit der semantischen Suche von Averbis werden Ärzte mühelos, präzise und vollständig die Datenbestände ihrer Klinik nach Diagnosen, besonderen Befundmerkmalen, Alter, Geschlecht und weiteren Merkmalen durchsuchen können“, erläutert der Geschäftsführer von Averbis GmbH, Dr. med. Philipp Daumke.  So können Patientenkohorten anhand bestimmter Merkmale, die derzeit nur unstrukturiert in Datenbanken abgelegt sind, mit einer sehr hohen Vollständigkeit selektiert werden

Averbis GmbH hat ihre ausgezeichnete Expertise in der semantischen Suche bereits mehrmals unter Beweis gestellt – u.a. mit dem Produkt RadMiner, der Radiologen einen gezielten Zugriff auf den Text- und Bildbestand ihrer Klinik erlaubt. „Bereits bei diesem Projekt konnten wir zeigen, dass Vollständigkeit der Treffer durch semantische Suche erheblich gesteigert wird“, erklärt Daumke.

Bisher mussten vor dem Start einer klinischen Studie sehr komplizierte Suchanfragen konzipiert werden, bei denen verschiedene Synonyme und Wortteile zu berücksichtigen waren. Denn die Terminologie, die Ärzte in ihren Routinedokumenten benutzen, ist bei Weitem nicht einheitlich. Wurde eine Begriffsvariation nicht beachtet, blieben viele Dokumente einfach unerkannt. „Mit der Averbis-Technologie, welche die Bedeutung der einzelnen Fachwörter erkennt, ist es gleichgültig, ob es in den Dokumenten Karzinom, Carcinom, Ca., Krebs oder bösartiger Tumor heißtquot, sagt Prof. Stefan Schulz von der Medizinischen Universität Graz. Er ist überzeugt, dass neben der Zeitersparnis vor allem die Qualität der Suchergebnisse sich signifikant verbessern wird.

Die Technologie von Averbis stellt nicht nur für klinische Forschung sondern auch für andere Anwendungsszenarien eine wichtige Grundlage dar. Die Textanalyse-Lösung ist überall dort hilfreich, wo Kliniken effektiv durchsuchen und gezielt auswerten müssen, u.a. bei der Patientenrekrutierung für klinische Studien, der automatisierten Abrechnung, zur Qualitätssicherung sowie bei der Kommunikation zwischen Leistungserbringern im Gesundheitswesen.

Averbis GmbH

Die Averbis GmbH ist Spezialist für Textanalyse-Lösungen und überall dort präsent, wo Unternehmen Daten effektiv durchsuchen, inhaltlich strukturieren und gezielt auswerten müssen. Im Zentrum steht die Analyse unstrukturierter und strukturierter Daten, z.B. Social-Media-Daten, News, Webressourcen, Reports, Patente, unternehmensinterne Informationen, E-Mails und Forschungsliteratur. Die Software von Averbis ermöglicht die Erschließung und Verwertung dieser Wissensquellen und dient der Automatisierung von Informationsprozessen. Durch Integration in vorhandene Geschäftsprozesse tragen die Lösungen zur Kostensenkung, höherer Produktivität, fundierten Entscheidungen und besseren Vorhersagen bei. Besonderes Know-how besteht in der Gesundheits- und Pharmabranche, in der Automobilindustrie, bei Bibliotheken und im Verlagswesen. Gegründet wurde die Averbis GmbH im Jahr 2007 in Freiburg im Breisgau.

Pressekontakt

Averbis GmbH
Nicole Koppe
Tennenbacher Straße 11
D-79106 Freiburg
Tel. +49 (0) 761 – 203 97690
Fax +49 (0) 761 – 203 97694
press@averbis.com

Jetzt weitere Informationen und Demo anfordern!

kostenlos & unverbindlich

Anwendungsgebiet
HealthcarePatentePharmaAndere

Vorname (Pflichtfeld)

Name (Pflichtfeld)

Jobtitle / Rolle (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Telefon

Nachricht

Get more Information or schedule a FREE Demo

Use case
HealthcarePatentsPharmaOthers

First Name (required)

Last Name (required)

Job Title / Role (required)

Company (required)

Email (required)

Phone

Message